mini-Gewohnheiten

Es gibt einen sehr tollen TED-Beitrag von BJ Fogg (auf englisch), der mich wirklich fasziniert. In diesem Video geht es darum, wie wir uns selbst kleine Gewohnheiten antrainieren können. Das funktioniert so, dass wir eine mini-Gewohnheit („tiny habit“) mit einer bestehenden Gewohnheit verankern und diese Verankerung „feiern“.

z.B. „jedes Mal, wenn ich mir die Zähne putze (bestehende Gewohnheit - Anker), denke ich an einen meiner Erfolge (tiny habit) + „feiern“ im Sinne von die Hände in die Höhe nehmen und sagen „ich bin super!“.

 

Das „Feiern“ kann auch ein kurzer Tanz sein. Wichtig dabei ist, dass man die mini-Gewohnheit NACH der bestehenden Gewohnheit verankert. Mit dieser Technik können wir uns unzählige mini-Gewohnheiten antrainieren und diese auch ausbauen. Ich finde diese Technik vor allem im Mentaltraining-Bereich sehr interessant, da wir ja oft in einer negativen Gedankenschleife festhängen und uns solche Anker dabei unterstützen können, an unsere Erfolge, Stärken und Möglichkeiten zu denken.

 

Ideen zu mini-Gewohnheiten

  • Jedes Mal, nachdem ich mir die Zähne geputzt habe, mache ich eine Yoga-Übung. + feiern!

  • Jedes Mal, bevor meine Füße in der Früh den Boden berühren, lächle ich und freue mich auf den Tag. + feiern!

  • Jedes Mal, wenn ich von der Arbeit heimkomme, umarme und küsse ich meinen Partner/Partnerin für 10 Sekunden. + feiern!

  • Jedes Mal, bevor ich einschlafe, denke ich an eine schöne Situation, die mir heute passiert ist. + feiern!

  • Jedes Mal, wenn ich in der U-Bahn sitze, lächle ich eine Person aus vollem Herzen an. + feiern!

  • Jedes Mal, wenn ich in den Spiegel sehe, denke ich mir „ich bin super!“. + feiern!

 

to be continued...

 

Jetzt verrate mir:

Welche mini-Gewohnheit möchtest du dir gerne antrainieren? ;)


finde deine wahre Liebe! ;)

 

deine

Susi



Hier geht's zum kostenlosen Mini-Kurs in 10 Tagen zu deinem Date



Kommentar schreiben

Kommentare: 0