Frauen wollen sich SICHER fühlen

Der wohl - meiner Meinung nach - wichtigste Tipp für alle Männer: Frauen wollen sich SICHER fühlen! Du hast das sicher schon einmal gehört "Ich will einen Mann zum Anlehnen. Ich will mich beschützt und sicher fühlen." Dieses Bedürfnis tritt sowohl beim Dating als auch in einer Beziehung auf.

Für alle Männer, die mal eine Abfuhr bekommen haben und nicht verstanden haben, warum die Frau jetzt nicht mitgeht, warum sie sich verabschiedet, warum sie plötzlich eine Ausrede hat. Vielleicht ist das der Grund: Es gibt leider viel zu viele Ereignisse, in denen Frauen bedrängt oder belästigt werden. Das Gefühl, wenn eine Frau am Abend alleine nach Hause geht und zu laufen beginnt, weil sie ein komischer Typ verfolgt, ist nicht schön. Genauso fühlen wir uns unwohl, wenn ein Mann sturzbetrunken ist und uns unkontrolliert zu nahe kommt. Ein Mann ist nun mal (oft) das stärkere Geschlecht. Darauf sollten Männer achten.

 

Eine kleine Geschichte dazu...

Ich war gerade unterwegs auf einem Event, hab neue Leute kennengelernt und mich sehr gut unterhalten. Dann kommt ein ca. 50-jähriger auf mich zu und fragt mich "Du bringst Leuten bei, wie man flirtet? Kannst du mir das auch beibringen? ;)", kommt mir ziemlich nah und sieht mich von oben bis unten mit einem schmierigen Grinser über das ganze Gesicht an. Die Frage ansich war nicht unangenehm. Schließlich hat er Recht. Aber er ist mir zu nahe gekommen und so in meine Komfortzone eingetreten und es war ihm nicht einmal bewusst. Ich bin zurückgewichen. Da ich nicht auf den Mund gefallen bin, hab ich mich höflich abgewendet, mich von den anderen verabschiedet und hab das Lokal verlassen. Er war auch gerade dabei, zu gehen und fragt mich, wo ich denn wohne und ob er mich nach Hause fahren darf. "Nein, darfst du nicht." Er hat es nicht verstanden. "Das soll jetzt keine Anmache sein", entschuldigend hebt er die Hände. Ich hab mich nochmals höflich verabschiedet und bin Richtung Straßenbahn gegangen. Die Krönung war, dass er allen Ernstes 10min später mit dem Auto bei der Straßenbahn-Station anhält, mir noch einmal sagt, dass er es nicht versteht und das Ganze mit einem "du kannst sehr schwer annehmen." rechtfertigt. Das war dann schon ziemlich creepy!

 

Was lernen wir aus der Geschichte?

  1. Ein Mann, den ich nicht kenne, wechselt 3 Sätze mit mir und kommt mir zu nahe. Ich bin höflich geblieben, meine Körpersprache hat aber signalisiert, dass ich mich nicht wohl fühle. --> auf die Körpersprache achten!
  2. Männer sind nun mal das stärkere Geschlecht, wenn ich also von einem Mann nicht das Gefühl der Sicherheit vermittelt bekomme, löst das Unbehagen oder sogar Angst aus.
  3. Ich kenne keine kluge Frau, die nach 3 Sätzen zu einem fremden Mann ins Auto steigt. Schon gar nicht, wenn sie sich nicht sicher fühlt. Und wenn sie glücklich vergeben ist, erst recht nicht.

@Männer: gebt uns ein Gefühl der Sicherheit. Jede Frau wünscht sich einen Mann zum Anlehnen, der sie beschützt.
@Frauen: sucht euch einen Mann, der euch auf Händen trägt und euch Sicherheit gibt.

 

Wie kannst du nun mit diesem Bedürfnis von Sicherheit umgehen? Du kannst es nutzen und zusehen, dass sie sich auch wirklich bei dir wohlfühlt. Hier ein paar Möglichkeiten:

1. Bar

Nehmen wir an, du siehst, wie sie an der Bar von einem komischen Typen belästigt wird. Du kannst hingehen und sagen: Lass mich heute Abend deinen Bodyguard spielen ;)

2. Verabschiedung beim Date

Ihr hattet ein schönes Date gemeinsam, wart gerade Billard spielen und du möchtest dich verabschieden. Sie wohnt zwar nicht in deiner Nähe, aber du bietest ihr trotzdem an, dass du sie gerne nach Hause begleitest.

3. Verhalten beim Kennenlernen

Achte auf ihre Körpersprache und erkenne, ob sie sich wohlfühlt, wenn du sie z.B. auf der Schulter berührst, oder ob sie zurückschreckt. Sei nicht zu aufdringlich und akzeptiere, wenn sie zu etwas "nein" sagt. Gib ihr so das Gefühl, dass sie dir vertrauen kann.

4. Sei ein Gentleman

Es gibt kleine, total nette Gesten, mit denen du einer Frau auf einfache Art und Weise zeigen kannst, dass sie sich bei dir sicher fühlen kann. Du kannst ihr die Hand auf den Rücken legen und sie "zu Tisch geleiten". Du kannst am Gehsteig auf der Auto-Seite gehen. Du kannst ihr deine Hand reichen, wenn sie extra hohe Stöckelschuhe für dich trägt, damit sie nicht über die Stiegen stolpert. Du kannst ihr die schwere Tür aufhalten. Du kannst im Restaurant vorausgehen und nach einem freien Tisch Ausschau halten.

etc.

 

Jetzt verrate mir: Was sind deine Gedanken zum Thema Sicherheit? ;)

 

finde deine wahre Liebe! ;)

 

deine

Susi

 


Hol dir das kostenlose eBook mit Mentaltraining zu deiner wahren Liebe! ;)



Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Matthias (Donnerstag, 07 April 2016 16:12)

    Ich bin ein großer Typ mit ca. 1,90m und das war eines der Themen, das mich länger verfolgt hat. Oft hab ich einfach nicht erkannt, dass sich viele Frauen eingeschüchtert fühlen wenn ich zu "aggressiv" auf sie zugegangen bin.
    Der Artikel fasst hervorragend zusammen was ich mit viel Übung lernen musste.

  • #2

    Susi (Donnerstag, 07 April 2016 16:32)

    Schön, dass ich dieses Thema gut getroffen habe! :) Deshalb fühlen wir Frauen uns ja umso wohler, wenn wir jemanden zum Anlehnen haben. Einen Held, der uns beschützt.