Eine Nachricht an alle Mütter, Omas, Tanten und Co ;)

Bild: mentalLOVE Blog Eine Nachricht an alle Mütter

Bist du Mutter und dir ist es schon mal passiert, dass sich dein (älteres) Kind nicht meldet oder nicht so oft meldet, wie du es gerne hättest? Bist du Single und fragst dich jetzt, was das damit zu tun hat? ;)

 

Ja, das ist noch immer ein Blog für schüchterne Singles und keiner für Single-Mütter. Ich habe allerdings eine schöne Parallele entdeckt, die ich vor allem in der Weihnachtszeit gerne mit dir teilen möchte. Oder du schickst den Artikel einfach deiner Mom weiter. ;)

 

Ich erzähl dir in diesem Artikel was Mütter und Freundinnen gemeinsam haben und wie sie es doch schaffen, dass sich ihre Kinder und Partner öfter und mit Freude melden.

Immer ruf ich dich an. Du meldest dich nie!

Ich möchte diesen Blogbeitrag allen Müttern und Verwandten widmen, die zu ihren Kindern folgende Dinge sagen:

 

"Wann kommst du uns denn endlich wieder besuchen?"

"Was, jetzt fährst du schon wieder?"

"Du meldest dich nie. Warum meldest du dich nie?"

"Wir haben uns das letzte Mal ja vor Ewigkeiten gesehen..."

"Warum meldest du dich jetzt erst...?"

"Hast du jetzt eigentlich einen Freund, oder bist du noch immer Single?"

 

 

Und ja, hier kannst du einiges mitnehmen für dein Dating-Leben. ;)

 

Ich bin mir sicher, dass jeder zumindest einen dieser Sätze schon mal gehört hat. Ob das jetzt von den Eltern, von Verwandten oder von Freunden war...

 

Beginnen wir mit folgender Aufgabe:

 

Lies dir mal die obigen Sätze genau durch und beobachte, welche Gefühle in dir hochkommen. Ist es Druck? Ist es das schlechte Gewissen? Ist es ein genervt-sein? Ist es ein Tritt in deine Magengrube? Hast du das Bedürfnis nach einem tiefen Seufzer? Ist es vielleicht ein neutrales Gefühl und diese Sätze sind dir ganz egal?

 

Bei jedem ist das etwas anders. Bei dem einen gehen solche Sätze in das eine Ohr rein und in das andere raus. Zumindest schaffen das einige, wenn sie diese Aussagen nur ein paar Mal zu hören bekommen.

 

Wiederholt sich das Ganze bei Telefonaten und Treffen immer wieder, wird es bei einigen negative Gefühle hervorrufen.

 

Welche Gefühle willst DU bei deinem Gegenüber erzeugen?

Und genau das ist der Punkt:

Diese Sätze können beim Gegenüber NEGATIVE GEFÜHLE bewirken.

Das ist den Müttern, Tanten, Omas (ja, das sagen oft wir Ladies ;) ) oft gar nicht bewusst. Ihr Wunsch und Hintergedanke ist doch ein ganz anderer:

 

-> Die Mutter möchte gerne, dass ihr Kind sie öfter besucht

-> Die Tante versteht sich super mit ihrer Nichte und möchte wissen, was es bei ihr Neues gibt

-> Die Oma möchte ihr Enkelkind öfter sehen

 

Und was passiert, wenn diese Aussagen Druck und schlechtes Gewissen erzeugen?

Richtig - genau das führt manchmal zu unnötigen Auseinandersetzungen.

 

Wie du das ändern kannst?

Indem du ein SCHÖNES GEFÜHL hervorrufst mit deinen Fragen und Aussagen! Formuliere sie einfach etwas um und

Lerne loszulassen. :)

Gib deinem Gegenüber ein Gefühl von Freiheit

Hier ein paar Umformulierungen mit dem richtigen Ziel vor Augen:

 

 

"Wann kommst du uns denn endlich wieder besuchen?"

--> Ich freu mich, wenn du uns das nächste Mal besuchen kommst.

kein Druck, kein Stress, der Fokus liegt auf der Wiedersehensfreude

 

 

"Was, jetzt fährst du schon wieder?"

--> Schön, dass du da warst. :)

Fokus auf die schöne Zeit, die ihr gemeinsam verbracht habt

 

 

"Du meldest dich nie. Warum meldest du dich nie?"

--> Danke für deinen Anruf. Es ist schön, deine Stimme zu hören.

Fokus auf das bevorstehende Telefonat und die Vorfreude zu hören, was es Neues gibt

 

 

"Wir haben uns das letzte Mal ja vor Ewigkeiten gesehen..."

--> Weißt du noch, das letzte Mal bei der Geburtstagsfeier...da ist doch Onkel Hannes in den Pool gefallen. Das war so lustig...:D

Fokus auf das lustige Ereignis bei der letzten Feier

 

 

"Hast du jetzt eigentlich einen Freund, oder bist du noch immer Single?"

--> Was war dein schönstes Erlebnis diese Woche?

Fokus auf die schönen und lustigen Ereignisse, die das Gegenüber bestimmt sehr gerne erzählt

 

Gleich ein ganz anderer Ausgangspunkt, oder? ;)

 

 

Und in Wahrheit so simple.

 

Die richtigen Fragen beim Dating

Genau das selbe Prinzip kannst du beim Dating anwenden:

 

Erzeuge positive Gefühle, indem du die richtigen Fragen stellst. Gib deinem Date das Gefühl, dass er frei entscheiden kann und mach keinen Druck. Du kannst sowieso niemanden zu irgendetwas zwingen. Jeder hat seinen freien Willen. :)

 

"Warum meldest du dich jetzt erst...?"

--> Hey, schön dass du dich meldest.

--> Hey Tommy, schon bereit für unser Picknick-Date?

--> Du kannst es ja kaum erwarten, dass wir uns treffen...;)

--> Hey, ich bin schon gespannt, was du für mich geplant hast

 

 

Viel Spaß wünsch ich dir damit!

 

Und an alle Mütter, Tanten, Omas...: Ihr werdet sehen, dass sich eure Kinder, Nichten, Neffen und Enkelkinder mit Freude mehr bei euch melden werden. :)

 

 

Hier noch eine tolle Nachricht für dich:

Für die ersten 10 Personen, die bis Ende des Jahres 2016 unseren Mindpower Booster SMALL buchen, gibt's ein kostenloses 60min Einzeltraining dazu! Der Kurs startet im März 2017.

 


Jetzt verrate mir: Welche Fragen wirst du ändern? ;)

 

finde deine wahre Liebe! ;)

 

deine

Susi

 


Hol dir das kostenlose eBook mit Mentaltraining zu deiner wahren Liebe! ;)



Kommentar schreiben

Kommentare: 0