Der neue Bachelor Sebastian – die Analyse von Folge 1 und was du für dich und deine Dates daraus lernen kannst

Bild: mentalLOVE Blog der Bachelor - Folge 1 - Analyse und was du für dich und deine Dates lernen kannst

Du fragst dich, warum Anna schon die erste Rose bekommen hat? Du möchtest wissen, warum alle Frauen total hin und weg sind und manche jetzt schon zu zicken beginnen?

 

Hier gibt's eine ausführliche Analyse und was du für deine eigenen Dates lernen kannst inkl. meiner Favoriten. ;)

Zunächst muss ich dir mal ein Geständnis machen: ja, ich schaue den Bachelor. :D

 

 

Ich analsysiere gerne, wie sich die Ladies verhalten und für wen er sich letzten Endes entscheiden wird. Und ja, natürlich wissen wir, dass viele (wenn nicht alle) der Ladies gecastet sind, es sich oft um Models, Schauspieler, Sänger und Unternehmer handelt und einige davon einfach ihre Karriere pushen möchten. Es ist außerdem eine Möglichkeit, in ein anderes Land zu reisen, in einer Villa zu wohnen und tolle Dates mit Fallschirmspringen, Quad fahren, Reisen und sonstigen Abenteuern zu erleben. Klingt mal auf den ersten Blick nicht so schlecht.

 

Was viele immer wieder zu vergessen scheinen: es sind echte Gefühle im Spiel – nicht bei allen, aber bei einigen. Das hat man in den letzten Staffeln immer wieder sehr gut erkennen können. Klar, wenn du monatelang um einen Mann „kämpfst“, mal mit ihm herumknutscht, dann knutscht wieder eine andere mit ihm und du sitzt währenddessen in der Villa und wartest – äh, kein Wunder, dass da Gefühle wie verliebt-sein, Eifersucht, Ärger und Frust hochkochen.

 

Klar, es ist eine Ausnahmesituation. Im echten Leben hast du nicht auf einmal die Möglichkeit zwischen 22 Männern oder Frauen zu wählen und alle stehen auf wundersame Art und Weise auf dich. Aber lassen wir das mal alles beiseite. ;)

 

Die Begrüßung und warum der Smalltalk so langweilig war

 

Die meisten Ladies haben sich leider einfach nichts überlegt. Gefühlte 100 mal, hat Sebastian schon erzählt, dass er aus Köln kommt und 30 ist. Eine Dame hat ihn sogar gleich gefragt, was er beruflich macht. Als ob es nur darum gehen würde, wie viel Geld er verdient. Sein Rettungssatz war dann immer „oben ist schon alles vorbereitet“. Kein Wunder, dass dieser Smalltalk langweilig war. Mit jeder Dame ein paar Minuten darüber quatschen, woher man kommt und wie alt man ist – einfach nicht sexy.

 

Bei Sabine gibt’s sogar eine kurze Stille, bei der beide nicht wissen, was sie sagen sollen.

 

 

Tipp:

Einfach entspannen und interessante Fragen stellen. Jeder redet gerne über sich selbst.

 

Wie ich die Begrüßung gemacht hätte:

Mit einem bezaubernden Lächeln aus dem Auto steigen, langsam auf ihn zugehen, ihn am Oberarm berühren und sagen "Jetzt hast du mich eh schon gefunden. Lass uns gehen. ;)" Mit einem gekonnten Grinser dazu wirkt das keck, humorvoll und selbstbewusst.

 

Warum es bei ein paar wenigen schon beim Smalltalk gefunkt hat

 

Da gab es ein paar wenige Ladies, die ihn gleich mit ihrem Charme und ihrer Persönlichkeit verzaubert haben. Inci zum Beispiel. Mit einem strahlenden Lächeln steigt sie aus dem Auto und zeigt ihm gleich mal ihre humorvolle Seite: „juhu, ich bin die 2te!“. Vor lauter Lachen vergisst sie sogar, dass sie ihm ihren Namen sagt. Das Eis ist sofort gebrochen.

 

 

Anna ist so nervös, dass ihre Hände stark zittern und sie kaum einen geraden Satz rausbringt. „omg, ich bin so furchtbar nervös“ flüstert sie hinter vorgehaltener Hand. Der Bachelor kann dadurch gleich den Beschützer spielen und nimmt sie kurz in den Arm. Tolles Zeichen, wenn er von sich aus Körperkontakt sucht! Das verhilft der lieben Anna dann auch gleich zur 1. Rose.

 

 

Fabienne macht ihm gleich zu Beginn ein Kompliment mit „heiß ist es – nicht nur warm, aber der Mann dazu“ und nennt ihn später auch „du Schnitte“. Sehr sympathisch.

 

 

Alesa punktet mit ihrer extravaganten und einzigartigen Persönlichkeit. Gleich zu Beginn strahlt sie ihn an und lässt erkennen, dass sie etwas ganz Besonderes ist. Außerdem überreicht sie ihm eine kleine Wunsch-Glocke als Geschenk. Tolle Idee.

 

Wie manche Ladies mit ihren originellen und witzigen Ideen punkten:

 

Julia kommt auf Sebastian mit einem Apfel zu und sagt: „Du isst bestimmt jeden Tag einen, weil du so schöne Zähne hast“. Dabei strahlt sie ihn aus vollem Herzen an. Er fühlt sich total geschmeichelt, kein Wunder, jeder Mann liebt Komplimente. Außerdem war es eine tolle Idee, ihn mit dem Apfel als „Vorwand“ anzusprechen. Gefällt mir. :)

 

Viola ergreift die Initiative und fragt ihn, ob er Zeit für sie hat. Zwar wird sie auf später vertröstet, dafür kommt er später auf sie zu und die beiden unterhalten sich sehr gut am Wasser. Aktiv werden wird belohnt.

 

Was ist so toll am „Bachelor“ und warum ist das die falsche Einstellung?

Die meisten Ladies waren ja nach der ersten Begegnung bereits völlig aus dem Häuschen. Schön, er ist gutaussehend, selbstständig und scheint durchaus freundlich zu sein. Er wird angepriesen als „der perfekte Mann“. Es buhlen 22 Frauen gleichzeitig um ihn. Kein Wunder, dass da eine gewisse Dynamik entsteht.

 

 

Einige Damen hatten wahrscheinlich frühere Beziehungen, die in die Brüche gegangen sind und wodurch ihre Gefühle stark verletzt wurden. Und jetzt wird dieser Mann angepriesen als der „Retter“, als die „perfekte Beziehung“. Auch wenn es das nicht gibt - aber die Illusion ist doch so schön.

 

Einige Ladies machen ihren eigenen Wert davon abhängig, ob sie jetzt in einer Beziehung sind oder nicht. Einige andere Ladies wollen sich selbst etwas beweisen und „gewinnen“.

 

 

Tipp:

Warum das die falsche Einstellung ist? Jede Frau sollte sich ihres eigenen Wertes selbst bewusst sein. Und der ist nicht abhängig von Alter, Beruf, Aussehen oder Talenten. Jede Frau ist auf ihre eigene Art und Weise einzigartig und großartig. Sie muss sich niemandem beweisen. Bevor sie sich jetzt reinsteigert, dass das der perfekte Typ ist, sollte sie sich erst mal klar werden, ob dieser Mann überhaupt zu IHR passt.

 

Erst mal durchatmen, kennenlernen, abwägen ob man gemeinsam lachen und Spaß haben kann und auch mal über ernstere Dinge reden kann. Schauen, ob man die gleichen Werte hat und die Chemie stimmt. Ob man auch mal nur nichts sagen kann, ohne dass es komisch ist.

 

Er macht ja genau das selbe. Er checkt bei jeder Lady ab, ob die Chemie stimmt & ob sie zu ihm passt. Wenn ihm eine schon zu Beginn das Gefühl gibt, er kann sie zu 100% haben, ist das langweilig für ihn. Er ist ja schließlich da, um viele Frauen kennenzulernen und möchte selbst aber auch erobern dürfen. Ein erlegter Hase ist längst nicht so attraktiv wie der Hase, der gekonnt Haken schlägt und sich seines eigenen Wertes bewusst ist.

 

Meine derzeitigen Favoriten:

 

Viola - die süße Münchnerin

Inci - lustig & charmant

Alesa - verrückter Spaßvogel

 

Am 08.Februar um 20:15 geht's weiter. Es bleibt spannend. :)

Alle Infos dazu gibt's auf RTL.de

 

 

Jetzt verrate mir: Was hältst du vom Bachelor und welche Lady ist dein Favorit? ;)

 

finde deine wahre Liebe! ;)

 

deine

Susi

 


Hier geht's zum kostenlosen Mini-Kurs in 10 Tagen zu deinem Date



Kommentar schreiben

Kommentare: 0