Das war dein Erfolgsjahr...

Bild: mentalLOVE Erfolgsjahr

Das Jahr 2015 geht zur Neige und üblicherweise nehmen wir uns genau dann wieder einmal unsere Jahresvorsätze vor. Warum das so oft nicht funktioniert und was du besser tun solltest, erfährst du in diesem Artikel:

Was hast du dieses Jahr alles erreicht?

Es ist Zeit, dass du dir einmal diese Frage stellst. Lenk deine Aufmerksamkeit also einmal bewusst auf deine Erfolge:

  • Was hast du dieses Jahr geschafft?
  • Welche Prüfung hast du bestanden?
  • Welches Ziel hast du erreicht?
  • Welche Hürde hast du gemeistert?
  • Welcher Angst hast du dich gestellt?
  • Wieviele neue Männer/Frauen hast du kennengelernt? ;)
  • Welche neuen Freundschaften hast du geschlossen?
  • Welche neuen Projekte hast du gestartet und abgeschlossen?
  • Welche Ausbildung hast du gemeistert?
  • Welche Idee hast du umgesetzt?

Wenn du dir mal kurz 10min Zeit nimmst und diese Fragen für dich beantwortest, wirst du vermutlich sehr schnell feststellen, dass deine Liste sehr lang wird. Vielleicht kommt auch folgender Gedanke auf:

Wow, an das hab ich gar nicht mehr gedacht...

 

Toll, was ich so alles geschafft habe, dieses Jahr

Ich merke bei mir selbst, dass ich manchmal von Ziel zu Ziel zu hetzen scheine und mir gar nicht die Zeit dazu nehme, anzuerkennen, was ich schon alles geschafft habe. Kaum ist ein Ziel erreicht, geht es schon wieder mit dem nächstgrößten Ziel weiter. Es ist auch gut, seinen Fokus auf seinen Zielen zu haben, ganz klar. Wir sollten uns trotzdem die Zeit nehmen, um auch mal zurück zu schauen und zu sagen: WOW. Hey. Das hab ich echt gut gemacht. Klopf dir selbst auf die Schulter und sei mal so richtig stolz auf dich!

 

Klopf dir selbst auf die Schulter und sei mal so richtig stolz auf dich.

Schau dir deine Liste an und erkenne, wie großartig das ist. Und ja, du darfst dich selbst auch mal loben! ;)

 

Du bist

SUPER! GROßARTIG! TOLL! SPITZE! MUTIG!

 

YES!!!!

Und jetzt kommen wir zu den berühmten Jahresvorsätzen. Die haben halt Tradition und das macht "man" halt so...

 

Warum Jahrsvorsätze oft nicht funktionieren

Diese Vorsätze sind oft Ziele, die uns sehr groß vorkommen und die vielleicht auch länger für die Umsetzung brauchen. Jetzt hast du 5, 6 riesengroße Ziele für das nächste Jahr und bist am 31. noch Feuer und Flamme, dass das nächste Jahr alles besser und anders wird und ein paar Tage später ist dieser Enthusiasmus wieder verflogen und du gibst vielleicht schon (wieder) auf.

 

Die gute Nachricht?

 

Du kannst es diesmal anders machen. Du überlegst dir 10 Ziele, die du so detailliert wie möglich beschreibst und vor allem auch eine zeitliche Begrenzung dazu gibst.

 

z.B. In den nächsten 3 Monaten möchte ich 5kg abnehmen.

z.B. In den nächsten 2 Wochen möchte ich 3 neue Männer kennenlernen.

z.B. In den nächsten 4 Wochen möchte ich 10 neue Bewerbungen ausschicken.

usw.

 

Je größer dein Ziel ist, desto hilfreicher ist es, dass du es in Teilziele einteilst. Wenn du in 5 Monaten 20kg abnehmen möchtest, sind das in 1 Monat 4kg und in 1 Woche 1kg. Somit motiviert dich das jede Woche, wenn du dein Wochenziel von 1kg erreicht hast.

 

Was ist dein Hauptziel?

Was ist dein größtes Ziel im Moment? Nimm dir deine Liste mit den 10 Zielen und überlege dir, was dir davon am wichtigsten ist. Willst du einen neuen Job? Willst du den Mann fürs Leben kennenlernen? Willst du eine Ausbildung anfangen? Wähle von deinen 10 Zielen 1 aus. Auf dieses Hauptziel konzentrierst du dich. Es ist viel besser, wenn du deinen Fokus und deine Energie auf dieses eine Hauptziel lenkst und daran arbeitest, als wenn du mehrere große Ziele auf einmal schaffen möchtest. Das klappt oft nicht. Also eines nach dem anderen.

 

Du brauchst auch nicht bis zum Jahresende warten, du kannst das jederzeit machen. Die Jahrsvorsätze sind meiner Meinung nach nur eine Rechtfertigung vor sich selbst, dass "man es dann nächstes Jahr eh macht...".

 

Also noch einmal:

  1. überlege dir 10 Ziele, formuliere sie detailliert + mit Zeitrahmen
  2. unterteile die großen Ziele noch einmal in Teilziele
  3. definiere dein Hauptziel und lege deinen Fokus darauf
  4. überlege dir, was notwendig ist, um das Ziel zu erreichen
  5. stärke dich mental mit Meditationen und stell dir immer wieder vor, dass du das Ziel bereits erreicht hast

Viel Spaß beim Umsetzen und vergiss nicht: feiere dich und deine Erfolge immer wieder selbst! :)

 

Hier geht's zu meinem Youtube-Kanal.

 

Jetzt verrate mir: Welche Erfolge kannst du für dieses Jahr feiern? ;)

 

finde deine wahre Liebe! ;)

 

deine

Susi

 


Hol dir das kostenlose eBook mit Mentaltraining zu deiner wahren Liebe! ;)



Kommentar schreiben

Kommentare: 0